Drucken

Mehrheit der Raucher ist für rauchfreie Gastronomie

Veröffentlicht am

Laut einer Studie des Deutschen Krebsforschungsinstitutes Heidelberg, steigt die Zustimmung der Bevölkerung zu einer rauchfreien Gastronomie stetig. Im bundesweiten Durchschnitt liegt die derzeitiges Zustimmung bei 77,5 %.

Besonders bemerkenswert ist dabei, dass erstmals 51 % der Raucher, also eine leichte Mehrheit, ebenfalls eine rauchfreie Gastronomie bevorzugen.

Dies bestätigt schon gemacht Erfahrungen aus dem bayerischen Volksentscheid, für einen echten Nichtraucherschutz, vor zwei Jahren.

Ungefähr 78 % der Raucher würden lieber nicht rauchen. So ist es nicht verwunderlich, wenn nun immer mehr Raucher, in einer rauchfreien Gastronomie und immer weiter ausgebaut Nichtraucherschutzgesetzen eine Chance für ihren inneren Wunsch, das Rauchen aufgeben zu wollen, sehen. Zugleich schätzen viele Raucher durchaus selbst, wenn die Räume innerhalb der Gastronomienicht zu gequalmt sind. In vielen gastronomischen Betrieben, in denen noch geraucht wird, ist es selbst starken Rauchern deutlich zu verqualmt.

Pressemitteilung Nr. 36 des DKFZ - Rauchfreie Gaststätten in Deutschland 2012: Erstmals Mehrheit der Raucher für Rauchverbot

Andere Webseiten zum Thema Rauchausstieg