Drucken

Demonstration gegen die inter-Tabac in Dortmund und Indonesien

Veröffentlicht am

Bei gutem Wetter fanden sich gestern, am 21. September 2013 for den Dortmunder Westfalenhallen zahlreiche Demonstranten gegen die  weltweit größte Tabakmesse inter-Tabac ein.

Zu der Demonstration hatte das Forum Rauchfrei aufgerufen. Im Vorfeld der Veranstaltung hatten diverse Personen, z.T. durch massive Drohungen und Beleidigungen, versucht die Teilnehmer einzuschüchtern und davon abzubringen von ihrem Demonstrationsrecht gebraucht zu machen. Dank Polizeischutzes kam es jedoch in keinem Fall zu solcherlei Übergriffen und die Demonstration lief rundum ruhig, sachlich und ausgesprochen friedlich ab.

Das öffentliche Interesse war sehr gut. Sowohl Besucher der Messe, als auch Aussteller und  Vertreter der Industrie nutzten zahlreich die Gelegenheit sich über unseren Standpunkt zum Nichtraucherschutz und zur Tabakpävention zu informieren. In verschiedenen Interviews mit Presse- und Medienvertretern konnten wir umfassend darlegen warum der Tabakwerbung und ins Besondere einer Tabakmesse, weder auf deutschem, noch auf anderem Boden eine Plattform zur vermarktung und bewerung ihrer Tod und Elend bringenden Produkte geboten werden darf.

Veranstalter der Messe ist eine 100-prozentige Tochterfirma der Stadt Dortmund, die Westfalenhallen Dortmund GmbH. Sie organisiert die Messe vollständig, unterhält ein dichtes Netz an Beziehungen zu den Ausstellerfirmen, bietet ein Podium für Fachvorträge und wirbt für den „weltweit größten Marktplatz der Tabakwarenbranche“

Fernsehbeitrag des WDR - Lokalzeit Dortmund vom 21.09.2013

Andere Webseiten zum Thema Rauchausstieg